Die zehn Frauen und Männer, die quasi die Hauptdarsteller in diesem Buch sind, arbeiten in unterschiedlichsten Berufen - als Angestellte des WC-Centers oder als Bahnhofsmanager. Und doch verbindet sie alle eine Gemeinsamkeit:

der Berliner Hauptbahnhof.

Er ist in ihren unverwechselbaren persönlichen Geschichten nicht nur Arbeitsstätte, sondern gleichsam Lebensmittelpunkt. Und so setzen sich ihre gebündelten Beobachtungen, Erlebnisse und Gedanken wie in einem Mosaik zu einem unverwechselbaren Bild zusammen, dass eine große Liebeserklärung an Berlin und seine neue Bahnhofsmetropole ist.